SuperLIGA SA steht ukrainischen Tennisspielern offen

    SuperLIGA SA steht ukrainischen Tennisspielern offen

    Die Kriegstragödie der von Russland angegriffenen Ukraine geht uns alle nahe. Über Nacht endete das normale Leben im Land unserer östlichen Nachbarn. Auch der Sport war vorbei. Aus diesem Grund ist in der Welt des polnischen Tennis eine Initiative entstanden, um ukrainischen Spielern zu helfen.

    Die SuperLIGA SA wandte sich mit einer Initiative an den polnischen Tennisverband, wonach es sowohl im LOTTO SuperLIGA-Wettbewerb als auch im forBET 1. LIGA-Wettbewerb möglich wäre, zusätzlich einen Spieler und einen Spieler aus der Ukraine unter Vertrag zu nehmen. Gleichzeitig werden Vereine, die sich dafür entscheiden, von der obligatorischen Lizenzgebühr für diese Tennisspieler befreit. Der Polnische Tennisverband stimmte einer solchen Lösung zu .

    Vereine können bis zum 28. Mai ein zusätzliches Spielerpaar aus der Ukraine verpflichten.

     

     

     

    BEGLEITEN SIE UNS

    WIR EMPFEHLEN

    HERUNTERLADEN